Chronik

Chronik der TSU Handenberg

2016

Aufstieg 1. Klasse Südwest

Nach einer langen Durststrecke von über 20 Jahren konnten unsere Fußballer in der Saison 2015-16 den dritten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die 1. Klasse Südwest feiern.
2005

Bau Vereinsheim

Die Fertigstellung der Sportanlage konnte im Rahmen des Festes zum 35-jährigen Bestandsjubiläum gefeiert werden. In nur ca. 6-monatiger Bauzeit ist das neue Vereinsheim fertig gestellt und eingeweiht worden. Auch die Kanalanlage und Parkplatzgestaltung mit Tenniszufahrt ist Termingerecht zum Jubiläum fertig gestellt worden.
2000

Obmann Stefan Zagler

Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2000 trat Walter Dicker krankheitsbedingt als Obmann zurück. Es wurde Stefan Zagler als Obmann gewählt und Walter Dicker als Ehrenobmann für 21-jährige Obmannstätigkeit ausgezeichnet.
1996

Sportplatzausbau

Der Geräteschuppen ist im Jahr 1995 gebaut und bereits 1996 in Betrieb genommen worden. Weitere Baumaßnahmen folgten. Es wurde eine Tribüne errichtet und ein Kinderspielplatz mit Gerätschaften installiert.
1995

Aufstieg 1. Klasse Südwest

Die Fußballer feierten 1994-95 den zweiten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die 1. Klasse Südwest.
1995

25-jährige Bestandsjubiläum

1995 fand das 25-jährige Bestandsjubiläum mit Fahnenweihe statt. Das Fest wurde mit großer Beteiligung von Handenberger und St. Georgener Bevölkerung und umliegender Vereinen gefeiert.
1994

Bau Hauptspielfeld

1994 konnte mit dem Bau des Hauptspielfeldes begonnen und im selben Jahr auch schon fertiggestellt werden.
1992

Gründung Sektion Stockschützen

Im Herbst 1992 wurde die Sektion Stockschützen gegründet und der Bau von drei Bahnen wurde begonnen. Schon 1993 wurde die Anlage von Damen und Herren mit viel Freude in Betrieb genommen.
1991

Gründung Sektion Tennis

Dass der Verein sehr aktiv ist, konnte auch im März 1991 mit der Gründung der Sektion Tennis bestätigt werden. Der Bau der Tennisanlage mit Clubheim konnte in vier Monaten abgeschlossen werden.
1991

Sportanlage Sandtal

Es wurde 1984 ein Grundstück von ca. 25000m2 in Sandtal gepachtet und später, im Jahr 1991, von der Gemeinde angekauft. Sogleich wurde mit dem Bau einer Sportanlage begonnen.
1984

Aufstieg 1. Klasse Südwest

Die Fußballer feierten 1984 den Aufstieg in die 1. Klasse Südwest und somit den ersten Meistertitel in der Geschichte der TSU Handenberg.
1979

Obmann Walter Dicker

1979 wird Walter Dicker zum Obmann gewählt und Johann Schmitzberger zum Ehrenobmann ernannt.
1976

Meisterschaftsbetrieb

Ab 1976 steigt die TSU Handenberg mit einer Fußballmannschaft in den Meisterschaftsbetrieb ein.
1970

Sektionsgründungen

Die Sektionen “Fußball”, “Wandern”, “Tischtennis” und “Wintersport” werden gegründet.
1970

Gründung „TSU Handenberg“

Das Proponentenkomitee Franz Mitterbauer, Johann Schmitzberger und Johann Sporer sen. hoben im August 1970 das Kind, „Turn- und Sportunion Handenberg“, aus der Taufe. Johann Schmitzberger wurde zum ersten Obmann gewählt. Die Farben: Schwarz und Rot wurden als Vereinsfarben auserkoren.